Ein Nachmittag mit ZHREEE

Die (nachgeholte) WeserRauschen-Premiere am 02.07.2017 ab 17 Uhr

Update: 02.07. - 10:00 Uhr: Wir ziehen es durch!

Der Wetterbericht für heute hat für uns zwar während des Aufbaus ein paar Schauer im Angebot (das kennen wir ja ...), aber ab 17 Uhr soll es nicht nur trocken werden, nein, nein, auch die Sonne wird sich zeigen. Wir haben daher entschieden: Das WeserRauschen findet statt!

Instrumental Improvisations at Special Places…

ZHREEE quadratDas Improvisations-Trio ZHREEE kreiert live instrumentale Musikstücke, die allein im Moment ihrer Aufführung entstehen. Das hochkarätig besetzte Ensemble mit Constantin Braun (Piano/Keyboard), Michael Wagener  (Drums/Percussion) und Daniel Sauk (Guitar) ist dabei weder inhaltlich noch stilistisch gebunden.  Ihre Musik ist völlig frei improvisiert, nichts ist festgelegt oder geplant. Jedes Konzert ist damit einmalig und allein abhängig von dem Moment, dem Ort, dem Publikum und der Atmosphäre. Eine stilistische und emotionale Reise - für die Künstler selbst, wie auch für die Zuhörer.

ZHREEE bewegt sich sensibel im atmosphärischen Bereich und verspricht vielseitige Hörerlebnisse: Mal wird es kraftvoll rockig, an anderer Stelle funkig, mal mitreißend tanzbar, mal cinematografisch, dann wieder malerisch und meditativ. So entstehen Trance-Rhythmen oder Chill-out-Klänge und epische Klangbilder, die wie aus einem Guss wirken und die Zuhörer in Spannung halten.

Nicht selten kann man bei ihren Konzerten den Eindruck haben, als gäbe es eine übergeordnete Kommunikation zwischen den Musikern, den Zuhörern und der Räumlichkeit, die sich musikalisch umsetzt. Diese Art, das Hier und Jetzt durch die Musik zu erleben, macht das Erleben so authentisch. Daniel: „In dem Moment, in dem wir spielen, möchten wir ausdrücken, was vorhanden ist. Dann reagieren Ohren und Finger auf das, was sich mit Worten nicht benennen oder fassen lässt.“

Dass dies alles spontan auf der Bühne entsteht, zeugt von der außergewöhnlichen Reife dieser virtuosen Musiker.

Zu den Musikern:

Der ehemalige Marquess-Schlagzeuger Michael Wagener beherrscht nicht nur exzellent das Spiel in der Spannung zwischen Nuance und Kraft, sondern zeigt auch die Fähigkeit des Raumlassens und des Reagierens auf die Kollegen.

Gitarrist Daniel Sauk zeigt neben dem Sinn für Melodien auch viel Gefühl für Atmosphäre und Ton. Er variiert verschiedenste elektronische Effekte und erschafft dabei ein traumhaftes Klangspektrum. Constantin Braun entwickelt an dem Keyboard/Piano geschmackvolle Flächen und filmmusikreif anmutende Melodien oder setzt reizvolle Kontraste. Er sorgt so für eindrückliche, magische Momente.

Album/Mitschnitte:

schlossbaumAm 4. März 2012 spielten ZHREEE das erste Mal und das gleich öffentlich, ohne Probe, ohne Absprachen, vor einem großen Publikum im Schloss Baum. In der außergewöhnlichen Atmosphäre des Jagdschlosses im Schaumburger Wald ist direkt ein besonderes Konzert entstanden, das als Live-Mitschnitt von Minihorse Records verlegt wurde und als Album Schloss Baum  weltweit digital erschien.

Weitere Infos: www.ZHREEE.de